TICHU FOR THREE - Würzburger Variante für drei Spieler von Stefan Schwarz

Jeder spielt für sich allein mit einem normalen TICHU-Blatt.

Vorbereitung

Die Karten werden gemischt. Wie im Viererspiel, wird für vier Spieler geben bzw. gezogen. Jeder bekommt 14 Karten. Das vierte Blatt bleibt vorerst verdeckt als Stapel liegen.

Schupfen

Jeder Spieler schupft drei Karten: Eine an jeden Gegner, die dritte Karte geht zum Stapel. Jeder Spieler bekommt auch drei Karten: Von jedem Gegner eine, die dritte Karte zieht er vom Stapel. Es ist nicht erlaubt, eine der Karten zu ziehen, die in dieser Runde zum Stapel geschoben wurden.

Der Startspieler

Es beginnt derjenige, der den Mahjong auf der Hand hat.

Es kann sein, daß der Mahjong im Stapel liegt. In diesem Fall wird der Stapel gemischt und an die Spieler ausgeteilt: Die Karten werden beim hinlegen aufgedeckt. Bei wem der Mahjong fällt, der ist Startspieler. Danach kommen alle Karten wieder auf den Stapel.

Das Spiel

Der Stapel, d.h. 14 Karten werden nun offen ausgelegt, so daß während des Spiels alle sehen können, welche Karten im Stapel liegen. Wer will, kann den Stapel auch noch sortieren.

Das Spiel läuft nun nach den gewöhnlichen TICHU-Regeln ab, mit folgenden Änderungen:

Die Abrechnung

Spielende

Gewinner ist derjenige, der zuerst 1000 Punkte beisammen hat.